top of page

Dove-Elbe-Rallye 2024

Am 20.04.2024 um 7 Uhr ging es für Janne, Felix, Tom H., Henrik und Pauline nach Hamburg zur Dove-Elbe-Rallye. Janne nahm um 09:30 an der Obleutebesprechung teil, während der Rest der Mannschaft Auto und Anhänger wegbrachte. Nachdem wir die Startnummer abgeholt und das Gelände erkundet hatten, begann das Aufriggern von Luna. Zwischendurch entdeckten wir noch Babyenten und eine Wasserratte (oder sowas Ähnliches) und sahen es als gutes Omen für unser Rennen an. So nett, wie wir RPRCer sind, halfen wir noch beim Abladen eines Achters. Danach ging es zum Umziehen und zur mentalen Vorbereitung, denn unser Rennen startete um 11:28. Nach kurzem Einfahren warteten wir im Startbereich auf den Aufruf der Startnummer 88.

Insgesamt erwarteten uns 12,5 km, die wir in unter einer Stunde bewältigen wollten. Der Start lief gut und wir fanden schnell in unser Tempo rein. Nach circa 6 km kam die Wende, die wir besser nahmen als unsere Gegner, was uns einen Vorsprung verschaffte. Leider schlug dann das Wetter um und wir hatten mehrere Hagelschauer und Regen auf dem Rest der Strecke. Dies spornte uns aber eher an, schneller zu rudern, da Janne als Steuerfrau auch langsam kalte Füße bekam. Das Ziel erreichten wir dann durchnässt und erschöpft, aber auch glücklich nach 55:13 min. Wir legten schnell an, damit wir aus den nassen Klamotten rauskamen.

Nachdem wir kurz Pause gemacht hatten, riggerten wir Luna wieder ab. Natürlich fing es wieder an zu regnen. Als wir alles fertig hatten, holten wir uns noch etwas vom Grill und ein Getränk. Und natürlich unseren Preis als Gewinner unserer Altersklasse, ein kleines Glas mit Süßigkeiten.

Leider war es mit der Anstrengung noch nicht vorbei. Wir mussten erst noch unseren Anhänger aus der letzten Ecke rausholen. Dafür mussten wir zwei andere Anhänger zur Seite schieben. Doch dann ging es endlich zurück ins sonnige Rendsburg. Das Motto des Wetters an diesem Tag war auf jeden Fall: Der April macht, was er will.












Комментарии


bottom of page