Rendsburger Primaner Ruderclub von 1880

Wickenhagenweg 7

24768 Rendsburg

© 2019 RPRC von 1880

Der Club

Der Rendsburger Primaner Ruderclub ist der älteste Schülerruderclub Deutschlands. Er ist Partner der Herderschule in Rendsburg und somit zählen die meisten seiner Mitglieder zu den Herderschülern. Ehemals nur für Schüler der letzten beiden Klassenstufen (Primaner) zugänglich, kann heute jeder bei uns Mitglied werden. Bei der Gründung am 28. Mai 1880, die durch Professor Schulthes, unseren ersten Protektor, vorgenommen wurde, sah dies jedoch noch anders aus. Die Grundidee des Vereins ist aber über nunmehr fast 140 Jahre erhalten geblieben: Jugendliche sollen die Möglichkeit auf eine alternativen Freizeitgestaltung erhalten, sich sportlich betätigen und "nebenbei" lernen, Verantwortung und Selbstverwaltung zu übernehmen.

 

Der gesamte Vorstand besteht aus Schülern, sodass diese schon in jungen Jahren die Möglichkeit bekommen, viel Verantwortung zu übernehmen und Ihren Verein nach eigenen Ideen und Wünschen zu gestalten. Dies kann im alltäglichen Vereinsleben wie bei der Einteilung der Trainingszeiten wahrgenommen werden oder auch durch die Planung und Durchführung verschiedenster Events bis hin zu einer jährlich stattfindenden Schulveranstaltung.

So werden auch alle Vorstandsposten von Schülern übernommen, denn diese sind die stimmberechtigten Mitglieder. Jedes Jahr im Januar gilt es, die Ämter des Präsiden, dessen Stellvertreters und Kassenwarts sowie die des Fuxmajors, Bootswarts, des Hauswarts und Schriftwarts zu besetzen.

Lediglich die juristische Vertretung übernimmt der Ältestenrat, der aus drei volljährigen RPRCern besteht und die Schüler berät und unterstützt.

Der Vorstand übernimmt die Verwaltung von rund 50 Vereinsmitgliedern, wobei nur die Schüler Stimmrecht auf Sitzungen haben, damit das einzigartige Konzept des Clubs nicht verloren geht. Allerdings besteht seit einigen Jahren die Möglichkeit, auch nach dem Schulabschluss weiterhin RPRC-Mitglied zu bleiben und den Verein zu unterstützen.

Unser Ruderrevier ist hauptsächlich die Obereider, die mit wenig Berufsverkehr ein angenehmes Fahrwasser für uns darstellt. Doch wir fahren auch gerne auf den Nord-Ostseekanal hinaus, wo dann auch Container- und Kreuzfahrtschiffe unterwegs sind.

Beim RPRC kann man sich als Mitglied einbringen, wie man möchte: man geht zu einem oder mehreren Trainings in der Woche, die kann man sich flexibel einteilen, denn eine Mannschaft findet man irgendwie immer im Breitensportverein. Man kann sich natürlich auch im Vorstand oder auf andere Weise freiwillig engagieren. Wer Lust hat, auf Regatten mitzurudern, kann bei unseren alljährlichen Stammwettkämpfen dabei sein, oder vielleicht den ersten Schritt für höhere Ziele setzen.

Ein wichtiger Grundsatz des RPRC sind die niedrigen Mitgliedsbeiträge von 65 € jährlich, die möglichst vielen Jugendlichen den Zugang zum Sport erleichtern sollen. Doch durch die geringen Einnahmen als gemeinnütziger Verein sind wir natürlich auf das ehrenamtliche Engagement unserer Mitglieder und Freunde angewiesen sowie auf Geld- oder Sachspenden, was uns ermöglicht, Anlage und Inventar zu pflegen und neues Bootsmaterial zu beschaffen, welches leider sehr teuer ist.

Wie man sieht, kann sich jedermann im RPRC einbringen und wir sind dankbar für jede Unterstützung und begeisterte neue Mitglieder!

Der Vorstand

 

Der Präside vertritt als erster Vorsitzender den Verein nach außen und kümmert sich um die Leitung des Vorstandes.

Leo

Präside

Kassenwartin / stellvertretende Präsidin

Luise

Die Kassenwartin ist gleichzeitig Vertretung des Präsiden und verwaltet die Gelder des Vereins. Unterstützung bekommt sie hierbei vom Ältestenrat.

 

Fuxmajor

Eric W.

Der Fuxmajor ist für die Ausbildung der Anfänger (Füxe) zuständig. Außerdem ist er Ansprechpartner, wenn Regatten anstehen.

 

Die Aufgabe des Bootswartes ist die Instandhaltung unseres Bootsparks. Er sorgt so für einen reibungslosen Ruderbetrieb.

Henrik

Bootswart

Hauswart & Gartenwartin

Eric H. & Juliana

Das Amt des Haus- und Gartenwartes kann von zwei Personen ausgeführt werden. Diese sind für die Pflege unseres Bootshauses und Grundstücks verantwortlich.

Der Schriftwart führt die Protokolle bei Sitzungen und die Mitgliederlisten, archiviert Dokumente und verantwortet die schriftliche Korrespondenz des Vereins.

Felix

Schriftwart

Die Beisitzer unterstützen den Vorstand in seiner Arbeit. Ihr Amt eignet sich besonders gut für jüngere Mitglieder, die sich vor einem festen Verantwortungsbereich erst einmal die Vorstandsarbeit ansehen möchten.

Janne & Klara

Beisitzer

Weitere Organe

Neben dem Vorstand gehören noch weitere Organe zum RPRC:

Alexander, Karsten und Reinhard

Der Ältestenrat

Der Ältestenrat besteht aus drei Mitgliedern. Er trägt die juristische Verantwortung und die Kontoverantwortung, weiter ist er für die Sicherheit des aktiven Vereinsbetriebes zuständig.

Das Sonderkomitee Bootsbeschaffung hat die Aufgabe finanzielle Mittel zur Bootsneuanschaffungen zu besorgen und den Vorstand in dieser Hinsicht zu beraten.

Sonderkomitee Bootsbeschaffung

Thorben

 

Unser Bootshaus

Seit 1915 steht unser Bootshaus schon im Wickenhagenweg 7 und ist damit bereits über 100 Jahre alt. Doch die schöne Lage an der Obereider war nicht immer schon das zu Hause des RPRC:

Zunächst mussten ein Pflock im Wasser und ein kleiner Unterstand auf der anderen Eiderseite herhalten, um unsere drei Boote zu vertäuen. Im Jahre 1891 folgte der Bau eines ersten "richtigen" Bootshauses, welches allerdings durch die Absenkung des Wasserspiegels im Zuge des Kanalbaus unbrauchbar wurde. Es musste ein neues Haus her, sodass der damalige Protektor Prof. Dunker, der Arzt Dr. Boldt und Baumeister Wermser einen Arbeitsausschuss gründeten, der sich intensiv mit dem Bau eines neuen Bootshauses beschäftigte. Sie pachteten unser Gelände im Wickenhagenweg von der Strafanstalt Rendsburg und ließen unser Bootshaus von Sträflingen erbauen. Am 5. Juni 1915 konnte es dann endlich eingeweiht werden.

Heute befinden sich etwa 20 Boote in unserem Bootspark, was nur passt, da mit dem Kauf unseres Achters in den 1970er Jahren unsere Halle ein ganzes Stück verlängert wurde. Am Ende der Halle befinden sich unsere Umkleiden.

Zudem haben wir noch Gemeinschaftsräume, in denen wir Sitzungen abhalten, auf Veranstaltungen gemeinsam essen oder gemütlich zusammensitzen.

Spenden

 

Wir legen großen Wert darauf, jedem  Sportbegeisterten das Rudern zu ermöglichen. Mit einem möglichst geringen Mitgliedsbeitrag tun wir unser Bestes, dieses Ziel zu erreichen. Damit wir allen Mitgliedern Boote, Material und ein Haus zur Verfügung stellen können, müssen wir jedoch von Zeit zu Zeit auch größere Summen aufwenden, daher freuen wir uns immer riesig über jede Spende.

Als gemeinnütziger Verein stellen wir Spendern gerne für steuerliche Zwecke eine Spendenbescheinigung aus. Unser Kassenwart gibt gerne unsere IBAN weiter und beantwortet Fragen zu diesem Thema.