top of page

Coastal Rowing Regatta Bremerhaven

Vergangenes Wochenende, vom 15. bis zum 16. Juli 2023, fand die Coastal Rowing Regatta in Bremerhaven statt. Am Samstag gab es den Beachsprint und am Sonntag die Langstrecke. Wir haben am Sonntag an der Langstrecke teilgenommen.


Dafür ging es am Sonntag um 6 Uhr morgens los, da wir eine zweieinhalbstündige Anfahrt vor uns hatten. Bei der Ankunft in Bremerhaven sahen wir schon an den Jacken der Fußgänger, wie windig es war. Den starken Wind merkten wir selber, als wir zu Fuß zum Strand gingen. Der Wind war auch der Grund, warum am Anfang nicht feststand, ob die Regatta stattfinden sollte. Es wurde sich dann für das Go entschieden, allerdings mit einer anderen Streckenführung. Es war nun kein 4 km langer Rundkurs mehr, sondern ein circa 2,8 km langer Kurs, der dichter unter Land verlief.

Das erste Rennen des Tages war das der Mixed Zweier. Einige Rennen mussten auf zwei Läufe aufgeteilt werden, da nicht genügend Boote vorhanden waren. In dem ersten Lauf der Mixed Zweier war das RPRC Boot mit Henrik und Pauline dabei. Das Wasser war sehr wellig und es gab zwischendurch starke Böen, daher war es ein anstrengendes Rennen. Aber genau das sind die Wetterbedingungen, die das Coastal Rowing ausmachen! Mit einer Zeit von 12 Minuten und 41 Sekunden erreichten Henrik und Pauline in diesem Lauf den dritten Platz.

Nach ein paar weiteren Rennen kamen die Mixed Vierer, hier war der RPRC mit Sofie, Bjarne, Henrik, Pauline und Steuermann Felix im zweiten Lauf mit dabei. Im gesteuerten Vierer waren die Wellen deutlich besser zu händeln, aber gefühlt hatte der Wind zum Mittag nochmal zugenommen. Auch dies war ein anstrengendes und nasses, aber auch gutes Rennen. Nach 11:09 Minuten war unser Vierer durchs Ziel gefahren und auf dem zweiten Platz gelandet.

Nach den Rennen wurden gemeinschaftlich die Boote und das Bootsmaterial zu den Bootsanhängern gebracht. Da wir noch eine lange Heimreise vor uns hatten, sind wir danach zeitig losgefahren. Leider mussten wir eine halbe Stunde an der Fähre Glückstadt/Wischafen warten, aber unsere generell gute Stimmung ließen wir uns dadurch nicht vermiesen. Gegen 18 Uhr kamen wir wieder beim Bootshaus an. Nach einer kurzen Nachbesprechung konnten wir schnell nach Hause, da wir keines unserer eigenen Boote mitgenommen hatten und diese nicht noch fertig machen mussten. Nächstes Jahr wollen wir wieder an der Regatta teilnehmen und dann auch am Beachsprint teilnehmen.


Comments


bottom of page