Coastal Regatta Flensburg

Am 11.09. haben Bjarne und Thorben im CM2x an der Flensburger Coastal Regatta teilgenommen, die in diesem Jahr zum ersten Mal stattfand. Der RPRC-Zweier ging dabei über die Langstrecke an den Start.

In einem stark besetzten Feld aus elf Booten, musste sich der RPRC Zweier zunächst im Vorlauf beweisen und einen der ersten drei Plätze in einem Feld aus fünf Booten belegen, um ins A-Finale am Nachmittag einzuziehen.

Durch einen guten Start und einen starken Sprint bis zur ersten Wendeboje, konnte der sich der Doppelzweier früh die entscheidende dritte Position sichern und diese über die gesamte Renndistanz von 2 km verteidigen. Der Einzug ins A-Finale am Nachmittag stand damit fest.

Nach einem Imbiss in Bens mobiler Fischhütte blieb noch genug Zeit die von zahlreichen Händlern zur Verfügung gestellten Leihboote zu begutachten.

Am späten Nachmittag stand für Bjarne und Thorben dann das finale Rennen über die 4 km Distanz an. Dies bedeutete, dass auf dem Rundkurs nun zwei Runden zurückgelegt werden mussten.

Das Feld aus sechs Booten wurde zahlenmäßig klar vom Ruderclub Allemannia Hamburg dominiert, die vier Boote stellten. Das Boot der Renngemeinschaft Rvb. Ems-Jade-Weser & Team Nord-West komplettierte das Startfeld. Nach einem unglücklichen Start konnte sich das Team des RPRC auf dem Weg zur ersten Wendeboje vom sechsten auf den fünften Platz vorkämpfen und dabei ein Boot der Allemannia hinter sich lassen. Die Primaner konnten ihren fünften Platz erfolgreich gegen die immer wiederkehrenden Attacken der Hamburger verteidigen und diesen mit einer Zeit von 20:31 ins Ziel bringen.

Wir freuen uns schon darauf im kommenden Jahr an der zweiten Flensburger Coastal Regatta mit einem größeren Team teilzunehmen.