52. Hanseat-Dreikampf

Am 19.09.2021 fand der 52. Hanseat-Dreikampf in Hamburg statt. Genauso wie beim letzten Mal haben wir mit drei Sportlerinnen und Sportlern teilgenommen. Mit dabei hatten wir die Einer Herderschule, Reinhard Stolz und Prof. Dunker.

Der erste Wettkampf des Tages war das Rennen auf einer 300m langen Ruderstrecke. Luisa belegte hierbei den 3. Platz unter den insgesamt vier Teilnehmerinnen ihrer Altersklasse. Nach einer kurzen Wartezeit konnte Ida dann den 3. Platz vor fünf weiteren Teilnehmerinnen ergattern und Konstantin musste sich knapp mit dem 6. Platz in seinem Rennen zufriedengeben.

In der zweiten Disziplin, dem 600m-Lauf, erreichte Luisa leider nur den vierten Platz. Ida wurde auf Grund von Atemproblemen aus der Wertung ausgeschlossen und somit als letzte gewertet. Konstantin hingegen hat sich beweisen können und den 3. Platz vor drei anderen Konkurrenten sichern können.

Im Anschluss ans Laufen gab es dann eine Mittagspause, in der es Fleisch vom Grill und Brot für die Teilnehmer gab.

Danach ging es mit der wohl zeitaufwendigsten Disziplin weiter, dem Slalom. Dabei haben sich Luisa und Ida beide gegen alle ihre Kontrahenten durchsetzen können und beide den ersten Platz beleget. Konstantin hatte einen unglücklichen Durchlauf und hat somit leider nur den sechsten Platz erreichen können.

Zum Schluss gab es dann die Siegerehrung. Zunächst wurden die einzelnen Disziplinen ausgezeichnet und darauffolgend gab es die Auszeichnung für die Gesamtwertung. Hierbei hat Luisa den dritten Platz belegen können, Ida den vierten und Konstantin den sechsten. Relevant zu erwähnen ist jedoch, dass der RPRC als Verein die zweitmeisten durchschnittlichen Punkte pro Person erringen konnte und sich nur knapp hinter der Ruderriege „Schaumburgia“ geschlagen geben musste.

Nach dem langen Tag ging es für die müden Sportlerinnen und Sportler dann wieder auf die Heimfahrt. Wir freuen uns, jedes Mal beim Hanseat-Dreikampf dabei zu sein und hoffen auch nächstes Jahr wieder teilnehmen zu können.